Multiparamater­­mess­­sonden

Messsonden zur Wasserqualitätsmessung

Mit den Multiparametermesssonden von EUREKA können Sie kontinuierlich die Wasserqualität überwachen. Mit dem modularen Aufbau ist es möglich die Messsonde perfekt für Ihre Anwendung zu gestalten. Als Datenlogger können die GEALOG Datenlogger SG und ftp eingesetzt werden. Zur Visualisierung und Datenspeicherung bietet sich die GEALOG net Cloud-Lösung an, damit ist es Ihnen möglich Ihre Messdaten Live zu verfolgen und umgehend auf Veränderung zu reagieren.

Wasserqualitätsmessung

Das Anwendungsgebiet und eine vielzahl an Messparametern

EUREKA Multiparametermesssonden werden in allen Gewässern in einem Temperaturbereich von -5°C bis 50°C eingesetzt. Die Messsonde kann als Messgerät direkt vor Ort eingesetzt werden oder die Messdaten an einen GEALOG Datenlogger, zur Verarbeitung und drahtlosen Übertragung, übergeben.

Die Anwendungsgebiete der Multiparametermesssonde sind sehr vielfältig und beinhalten: Wechselwirkungen von Grundwasser, eindringen von Salzwasser, Oberflächengewässer, Speicherbecken- und Seemonitoring, Flussmonitoring, Wassereinzugsgebiets- und Quellwasserschutz, Regenwassermonitoring, Beeinflussung durch Abwasser, Prozesswasser Überwachung und allgemein zur Gewässerbewirtschaftung.

Die Sonden sind in unterschiedlichen Baugrößen erhältlich, abhängig von den eingesetzten Sensoren. Mögliche Baugrößen sind: 2 Zoll, 2,5 Zoll, 3 Zoll, 3,5 Zoll und 4 Zoll, jeweils Außendurchmesser. Alle Multiparametersonden sind 40,6cm (16 Zoll) hoch mit sämtlichen Anbauteilen.

Zur qualitativen Beurteilung der Wassergüte stehen eine Vielzahl an Messparametern zur Verfügung.

  • Temperatur
  • ORP/pH Wert
  • Leitfähigkeit
  • gelöster Sauerstoff – DO
  • Wasserpegel
  • Trübung
  • Nitrat
  • Ammonium
  • Chloride
  • Natrium
  • Gesamtmenge gelöster Gase – TDG
  • Kalzium
  • Bromide
  • Chlorophyll a
  • blaugrüne Algen – BGA
  • Rhodamine
  • Rohöl
  • raffiniertes Öl
  • Chromophoric Dissolved Organic Matter und Fluorescent Dissolved Organic Matter – CDOM und FDOM
  • Fluorescein
  • Optische Aufheller (Weißmacher, Weißtöner)
  • Tryptophan